Portrait

Als es im Fernsehen nur drei Programme gab, war Achim Nölke 7 Jahre alt. Eines Abends musste er sich entscheiden – nicht ob – sondern welches Musikinstrument er erlernen wollte. Am Abend lief Tatort im Ersten, irgendeine Dokumentation im Dritten und James Last im Zweiten. Der einzige Musiker, der dort hervorstach, war der Flötist. Und eins war sicher: Niemals wollte er Geige lernen wie seine Schwester. Auch deshalb nicht, weil einem berühmten Komponisten beim Stimmen der Geige eine Saite gerissen war und er dadurch ein Auge verloren hatte!

Also Querflöte! Achim war sich der Tragweite seiner Entscheidung nicht bewusst, denn schon eine Woche später hielt er das silbern glänzende Instrument in seiner ersten Unterrichtsstunde in den Händen. Es stellten sich schnell erste Erfolge ein, denn Achim lernte zunächst nach der damals in Deutschland noch recht neuen „Suzuki-Methode“, d.h. nicht nach Noten, sondern nach Gehör.

Notenkenntnisse erwarb er aber dann doch, und es folgte eine klassische Ausbildung in Hannover. Achim trat bei Großveranstaltungen auf, unternahm Konzertreisen nach Frankreich, Spanien, Jugoslawien und – Bayern. Er spielte u.a. für Königin Sophia von Spanien in Madrid mit Live-Übertragung im spanischen Fernsehen.

Da schließlich ein Instrument nicht genug ist, kamen nacheinander noch das Tenor- und Altsaxophon hinzu. Achim Nölke entdeckte auch durch das Saxophon seine Leidenschaft für moderne Stilrichtungen: So gehören heute auch Jazz, Latin, Blues, Soul, Rock und Funk zu seinem Repertoire.
Er spielte in verschiedensten Formationen in Hannover, Köln, Bonn, Saarbrücken, Marburg, Giessen, Freiburg, Villingen-Schwenningen und ist ein gefragter Solist und eine bekannte Größe in der Musikszene. G
elegentlich ist er darüber hinaus auch als Solo-Künstler zu hören und zu sehen.
Aktuelle Auftrittstermine finden sich hier.

Seine Musikschüler profitieren aufgrund seiner Vielseitigkeit gleich mehrfach. Er vermittelt die klassischen Inhalte ebenso wie moderne Elemente auf beiden Instrumenten. Unterrichtsräume stehen an mehreren Standorten in der Region Schwarzwald-Baar und Rottweil zur Verfügung. Bei Interesse bitte einfach Kontakt aufnehmen!